Alltagshilfe/Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten

Im Rahmen der Beratung psychisch kranker und behinderter Menschen wurde deutlich, dass viele Menschen mit den Regelungen der Alltagsbelange überfordert sind. Einige erhalten Hilfestellung über eine ambulante Betreuung oder haben gesetzliche Vertreter. Jedoch gibt es eine Gruppe, die über keine Hilfestellung verfügt und somit ihre Belange nicht oder nur teilweise korrekt abwickeln kann, was schwere Folgen nach sich ziehen kann. Es kommt immer wieder zu Unsicherheiten im Umgang mit Behörden, Fragen zu Anträgen oder auch zu Schwierigkeiten bei der Abwicklung von Wohnangelegenheiten.

Über eine Sprechstunde kann hierzu innerhalb der Brücke Dithmarschen ein Hilfsangebot installiert werden. Die Betroffenen können zu verbindlichen Zeiten ihre Fragen stellen und unter fachl. Anleitung einen Lösungsweg entwickeln.

Eine Fachkraft kann unterstützen beim Ausfüllen von Anträgen, Anleitung geben beim Telefonkontakt und nach Bedarf eine Hilfestellung bei Behördengängen anbieten.

Die Betroffenen machen eine positive Erfahrung und erweitern ihre eigenen Kompetenzen, indem sie sich weitestgehend eigenständig um ihre Angelegenheiten kümmern, jedoch die Sicherheit spüren die Formalitäten richtig bearbeitet zu haben.

Ansprechpartner:in
An wen richtet sich das Angebot?
  • Menschen mit Beratungsbedarf
Bevorzugte Kontaktaufnahme
  • per Mail
  • telefonisch
Vertretende Berufsgruppen
  • Bankkauffrau
Ist das Angebot zeitlich begrenzt?
nein
Gibt es Wartezeiten?
Wir bemühen uns, je nach Kapazität Ihnen schnell und unkompliziert einen Termin anzubieten.